Spenden

Die Spielkartenfabrik ist ein Projekt des Jugendkunst e.V.
Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, sind sie herzlich eingeladen!

Kontoinhaber: Jugendkunst e.V.
Name der Bank: Sparkasse Vorpommern
IBAN: DE91 150505 0001 0209 8310
BIC: NOLADE21GRW


Spenden via PayPal senden


bdkDanke für die Unterstützung

Die Deutsche Spielkartengesellschaft »Bube Dame König« und Talon, der österreichisch-ungarische Spielkartenverein, unterstützen die Spielkartenfabrik mit 2500 €. Wir freuen uns über diesen Wind in den Segeln und danken Spielkartensammler Wilfried Kaschel für die Vermittlung.


Spendenprojekt aus den vergangenen Jahren

Lasergestützte Druckvorlagenherstellung

Mr. BeamDas Spendenprojekt ist beendet. Unser neuer Laser Mr. Beam hat im April 2019 den Dienst in der Werkstatt angetreten.

Mit Hilfe computergestützter Lasertechnik möchte die Spielkartenfabrik eigene Spielkartenmotive von digitalen Daten aus unterschiedlichen Materialen (Kunststoff, Holz, Gummi, Papier) herstellen. So könnten wir auch den Vorgang der grafischen Druckvorlagenherstellung für Besucher der Werkstatt anschaulich darstellen. Einsatzbar wäre das Verfahren sowohl für den Buchdruck, Siebdruck und die Lithografie.

Spendenstand: 7547,32 €

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei

  • Besuchern der Spielkartenfabrik (Juni bis Dezember 2018) > 1517,32 €
  • Edelmarke Werbeagentur > 500 €
  • Besuchern der Spielkartenfabrik (Januar bis Mai 2018) > 385 €
  • Stralsunder Gästeführerverein 07 > 200 €
  • Hannes Spicker > 100 €
  • Christoph Racky > 200 €
  • Ulrich Spengler > 45 €
  • Heart Beat - Stralsunder Rock & Popchor > 100 €
  • OVVD GmbH > 3000 €
  • Preisgeld von rauskommen! für DADA100 > 1500 €

 

Verwendungszweck: Laser

Jugendkunst e.V.
Sparkasse Vorpommern
BLZ: 15050500
Konto-Nr. 102015953

IBAN: DE05 1505 0500 0102 0159 53
SWIFT-BIC     NOLADE21GRW

Als gemeinnütziger, anerkannter Träger der Jugendhilfe stellen wir Ihnen gern eine Spendenbescheinigung aus.


Maschine für Ausbildung

Die Museumswerkstatt ist auch ein Ort, an dem digitales Handwerk vermittelt wird. Seit dem September 2016 sogar zweifach. Jasper arbeitet seit dem Oktober 2015 in der Werkstatt und hat nun eine 3-jährige Berufsausbildung zum Mediengestalter (Print) begonnen. Gwynedd wird für 2 Jahre für den gleichen Berufszweig umgeschult. Pünktlich zum Ausbildungsstart hat sich einer unserer Computer aus dem aktuellen Berufsleben verabschiedet und so sammeln wir nun für die Anschaffung eines neues Gerätes.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei

  • Claudia Huth > 75 €
  • den Besuchern des KUNSTmarktes 2016 > 42,90 €
  • Dirk Müller Kölbl > 250 €
  • Christop Racky > 250 €

Spendensumme: 617,90 €


Heidelberg Druckzylinder hat eine neue Heimat gefunden.

Die Spielkartenfabrik und nicht der Schrottplatz soll das neue Zuhause dieses Heidelberg Druckzylinders werden. Wir danken den zahlreichen Spendern und freuen uns über einen Spendenbeitrag von 4000 Euro. Wenn Sie sich noch jetzt mit einer Spende beteiligen wollen, können Sie das gern tun.

 

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei

  • Lions-Klub Stralsund > 1000 €
  • Das i.Quadrat - Immobilien, Planung und Verwaltung > 800 €
  • folian GmbH > 1000 €
  • Spendenaktion auf dem KUNSTmarkt > 117,24 € und eine Schraube
  • Kaffee Monopol > 100 €
  • Besuchern der Spielkartenfabrik > 185 €
  • Renate Petra Mehrwald > 100 €
  • Geburtstagsgäste von Carsten Richter > 465 €
  • Wojtas Sicherheitstechnik > 233 €

 


Glasscheibenspende

Mitten in der Spielkartenfabrik steht ein selbst gebautes Kontor, auch Affenstall genannt, der Raum für den Bereich des digitalen Designs und weiteren Arbeiten am Computer bietet. Große Teile der Wände bestehen aus einem Metallgitter, dessen Abteile nach und nach mit Glasscheiben gefüllt werden sollen.

Und da kommen Sie ins Spiel:

1. Sie suchen sich eine Stelle im Metallgitter aus.
2. Sie suchen sich eine Glasscheibe aus.
3. Sie gestalten Ihre Scheibe mittels Gravur selbst.
4. Sie spenden 20,00 (plus x) €.
5. Sie selbst oder wir setzen Ihre Scheibe an den gewählten Ort.

Ihre 20,00 € werden in der Spielkartenfabrik für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen eingesetzt, so werden z.B. pädagogisches Material erworben und Werkzeuge gekauft.

Die Spielkartenfabrik wird gefördert von

Landesregierung M-V Landesförderinstitut M-V Staatsministerin für Kultur und Medien Neustart Kultur Deutscher Verband für Ärchäologie Europäischer Sozialfond Landkreis Vorpommern-RÜgen
Spielkartenfabrik Stralsund · Ein Projekt des Jugendkunst e.V.