Projektarbeit in der Spielkartenfabrik

Projektarbeit in der Spielkartenfabrik

 

Selbsttätigkeit ist die unverzichtbare Voraussetzung für Selbständigkeit.

 

Im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit steht die Herstellung von Handlungsprodukten. Sie sind veröffentlichungsfähige, materielle und geistige Ergebnisse der Projektarbeit. Mit diesen Produkten können sich die Kinder- und Jugendlichen identifizieren, sie bieten aber auch Gelegenheit für Auswertung und Kritik. Unser Ziel ist es, Kopf- und Handarbeit in ein ausgewogenes Verhältnis zu bringen und eine dynamische Wechselwirkung dieser beiden Pole anzuregen. Die Kinder und Jugendlichen sollen ganzheitlich angesprochen werden, sowohl mit dem Kopf, aber auch mit dem Herzen, den Händen und allen anderen Sinnen.

Vor- und Nachbereitung 

Wenn Sie ein Schulprojekt bei uns durchführen wollen, melden Sie sich bitte rechtzeitig (mindestens 2 Monate im voraus) an. Notwendig sind telefonische Absprachen der Details, ideal ist ein vorheriges Treffen bei uns. Auf Grund unserer guten Erfahrung regen wir an, die entstandenen Projektergebnisse an der Schule öffentlich zu präsentieren. Nachbesprechungen sind für unser Arbeiten wichtig und gewünscht. Wir freuen uns über jede Rückmeldung, in welcher Form auch immer.

Kosten 

In der Regel berechnen wir je Teilnehmer pro Tag 10 €. Darin enthalten sind Materialkosten, sodass jeder am Ende ein Produkt des Projektes bekommt. Bei eintägigen Projekten werden zusätzliche Projektexemplare mit mindestens 5 € Materialkostenbeitrag berechnet.

 

Spielkartenfabrik Stralsund · Ein Projekt des Jugendkunst e.V.