10 Jahre unter Druck !

Die Spielkartenfabrik Stralsund als Werkstatt, Museum und Labor  Vor mehr als 250 Jahren begann die Geschichte der Spielkartenproduktion in Stralsund. Mit der Gründung der Spielkartenfabrik als Museumswerkstatt im Jahr 2009 greift der Jugendkunst e.V. diese Tradition auf und entwickelt sie weiter.

P1530746.jpg
P1540636.jpg
P1480139.jpg
P1530755.jpg

Das 10-jährige Jubiläum möchten wir zum Anlaß nehmen, das Projekt in einer Festwoche zu feiern. Veranstaltungen mit interessanten Gästen sind an unterschiedlichen Orten geplant. Dabei verknüpfen wir die Geschichte mit der Gegenwart, erkunden den gesellschaftlichen Einfluss des Spielens und machen den Chor der Druckmaschinen hörbar. 

P1540888.jpg
P1540908.jpg
P1550047.jpg
P1580101.jpg

Mit der Festwoche vom 4. bis zum 11. November 2019 schließen wir zudem unser Projekt „Unterdruck“ ab. Gefördert im Fonds Neue Länder der Kulturstiftung des Bundes konnten wir drei Jahre lang unsere Zukunft gestalten, Künstler ins LABOR einladen und eine neue Museumstour entwickeln.

P1580897.jpg
P1600039.jpg
P1600083.jpg

Programm *

Montag, 4.11. ·  17 Uhr
Ausstellungseröffnung Spiele, Karten, experimentelle Drucke der Spielkartenfabrik Stralsund
Stadtbibliothek Stralsund

Montag, 4.11. · 19:30–21 Uhr
Vortrag: Geschichte der Spielkartenproduktion von Stralsund bis Altenburg
Stralsund Museum (angefragt)

Dienstag 5.11. · ab 18 Uhr
Chor der Druckmaschinen
In Kooperation mit INSELKLANG e.V.

Dienstag 5.11. · 19:30–21 Uhr
10 Jahre unter Druck!
Die Spielkartenfabrik Stralsund als Werkstatt, Museum und Labor
Vortrag & Aktion
Ort: SCHALTERHALLE (ehemaliges Gewerkschaftshaus) Alter Markt 4, 18439 Stralsund
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe bank[d]ruecken gmw planungsgesellschaft mbH

Mittwoch, 6.11. ·  18–21 Uhr
Offene Druckwerkstatt

Donnerstag 7.11. · ganztägig
Stralsund spielt Karten!
Spielen an öffentlichen Orten der Stadt

Freitag 8.11. · 19:30 Uhr
interaktive Klangperformance & Konzert
Peter Tucholsky & Markus Schubert, Mitarbeiter*innen und Gäste
Spielkartenfabrik

* Änderungen vorbehalten